Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2017
Steife Brise
Wie der Streit um die Windkraft gelöst werden kann
Der Inhalt:

Ende eines Mythos

von Andrea Teupke vom 10.02.2017
Was bringen Ganztagsschulen? Nicht viel, zeigt jetzt der Jugendbericht

Viel hilft viel? Dass dies ein Mythos ist, zumindest wenn es um Pädagogik geht, belegt eindrucksvoll der 15. Kinder- und Jugendbericht, den das Kabinett jetzt vorgestellt hat. Wie viele Hoffnungen wurden an die Einrichtung von Ganztagsschulen geknüpft! Sie sollten benachteiligten Kindern und Jugendlichen bessere Chancen verschaffen, sollten soziales, emotionales und kognitives Lernen verknüpfen und helfen, Bildungslücken zu schließen. Fast nichts davon hat sich bewahrheitet; die Effekte seien »eher mäßig«, heißt es in dem Bericht, der die aktuelle Lebenssituation der 12- bis 27-Jährigen in Deutschland beschreibt.

Nach dem ersten Pisa-Schock folgten Bildungspolitiker allzu gern der schlichten Logik: Wenn Kinder nicht genug in der Schule lernen, müssen sie eben länger dort bleiben. Nur wenige Pädagogen – etwa Jesper

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen