Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 3/2014
Der große Traum
Während im Westen die Euro-Angst grassiert, brennen die Osteuropäer für die europäischen Werte
Der Inhalt:

Sozialprotokoll
»Mich hat niemand verstanden«

von Ulrike Scheffer vom 14.02.2014
Andreas Timmermann-Levanas war als Bundeswehrsoldat in Bosnien und Afghanistan. Schwer traumatisiert kehrte er heim
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Eine große Mehrheit der Deutschen gibt an, gegen Auslandseinsätze zu sein. Warum werden dann aber vor allem Parteien gewählt, die die Einsätze unterstützen? Die Soldaten gehen schließlich nicht für ihren General in den Einsatz, sondern im Auftrag des Parlaments. Der Grund ist wohl, dass das Thema für die meisten keine Priorität hat. Die Bürger wissen allerdings auch zu wenig über die Einsätze. Deshalb muss die Bundeswehr stärker aus den Kasernen raus und in die Öffentlichkeit reingehen.

Als ich in einem Berliner Gymnasium von meinen Erfahrungen berichtet habe, bin ich auf offene Ohren gestoßen. Während viele Lehrer und Eltern fanden, die Bundeswehr habe in der Schule nichts zu suchen, waren die Schüler sehr interessiert. Der Saal war voll, die Schüler saßen auf dem Boden, sogar auf den Fensterbä