Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2021
Good luck, Joe!
Trump hinterlässt Trümmer, die Demokratie ist in Gefahr
Der Inhalt:

Die Rechte der Kuscheltiere

von Birgit-Sara Fabianek vom 29.01.2021
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ausstellung/Podcast. Ins Museum zu gehen ist gerade nicht möglich, aber Ausstellungen könnte man ja auch mal hören, hat sich der museale Nachwuchs des Badischen Landesmuseums gedacht und einen Podcast zur gleichnamigen Ausstellung »Humanimal – Das Tier und Wir« produziert. Die elf Folgen beleuchten das widersprüchliche Verhältnis zwischen Mensch und Tier. In zehn- bis zwanzigminütigen Beiträgen erfährt man, wie tierethische Perspektiven vom Zeitgeist geprägt werden, lernt Rechtliches über angeklagte Mäuse und klagende Schweine oder die Rolle von Tieren in Kult und Religion damals und heute. Auch der Arbeitsbiene und der Geschichte der Winkekatze sind Folgen gewidmet. Recherchiert, konzipiert und geschnitten wurde der Podcast von den Kuratorinnen und Kuratoren der Ausstellung. Fazit: auch ohne die Spitzmaussärge aus dem Alten Ägypten, die es in der Ausstellung zu bewundern gäbe, sehr abwechslungsreich. Die Ausstellung »to go« ist auf der hauseigenen Website sowie bei verschiedenen Podcastanbietern verfügbar.

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.