Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2021
Good luck, Joe!
Trump hinterlässt Trümmer, die Demokratie ist in Gefahr
Der Inhalt:

Corona-Bibel

vom 29.01.2021
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Bald ist es ein Jahr her, dass Europa in den ersten Corona-Lockdown ging. Der Jahrestag im März soll in St. Gallen mit einem Gottesdienst begangen werden. Die Idee dazu kam von dem ökumenischen Team, das im vergangenen Jahr die St. Gallener-Corona-Bibel geschaffen hat – eine handgeschriebene Bibel, an der mehr als 900 Menschen aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und weiteren Ländern mitgeschrieben haben. Der evangelisch-reformierte Pfarrer Uwe Habenicht, Mitarbeitender der Katholischen Cityseelsorge St. Gallen, und Freiwillige werden den von ihnen entworfenen Corona-Gottesdienst in St. Gallen am 14. März feiern – und dabei die handgeschriebene Corona-Bibel an die Stiftsbibliothek St. Gallen, eine der ältesten Bibliotheken der Welt, übergeben. Der ökumenische Gottesdienstentwurf umfasst Texte, Videos und Bilder.