Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2019
Regt! Euch! Ab!
Analyse einer gereizten Gesellschaft
Der Inhalt:

Kein Bioplastik in die Biotonne

von www.nabu.de vom 25.01.2019

Die Tüten aus Bioplastik haben in Biotonnen nichts zu suchen. Darauf weisen Naturschutzverbände und das Umweltbundesamt hin. Denn sie werden faktisch nicht kompostiert und nicht recycelt. Der Grund: Sie benötigen zu lange für die Verrottung im Kompostwerk. Und sie lassen sich im Bioabfall kaum von herkömmlichen Plastiktüten unterscheiden. Deshalb werden sie in den Kompostierwerken aussortiert. Sie landen im Restmüll. »Biologisch abbaubare Kunststoffe sind keine Lösung«, sagt Gerhard Kotschik, Verpackungsexperte beim Umweltbundesamt. Die Stadt München setzt im Stadtteil Laim inzwischen »Mülldetektive« ein, die in den Tonnen nach Tüten, auch aus Biokunststoff suchen. Bioabfall in Zeitungspapier wickeln oder in Papiertüten sammeln, rät der Naturschutzbund NABU.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen