Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2015
Hat Hass eine Religion?
Die perfide Taktik des islamistischen Terrors
Der Inhalt:

Heilsam und barmherzig

von Markus Dobstadt vom 30.01.2015
Malteser Migranten Medizin: Ärzte helfen Menschen ohne Krankenversicherung
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Vor gut einem halben Jahr wurde die Arztpraxis im Keller der katholischen Herz- Jesu-Gemeinde in Mannheim geöffnet. Sie ist ein Hort der Hoffnung für alle, die mit ihrer Krankheit nicht zum Arzt gehen können, weil sie keine Aufenthaltsgenehmigung oder keine Krankenversicherung haben. Rumänen oder Bulgaren etwa kommen dorthin, aber auch Frauen und Männer aus afrikanischen Staaten oder Syrien, die nicht in Deutschland gemeldet sind und sich auch nicht in einem Asylverfahren befinden. Wohin sollten sie sich wenden, wenn sie krank werden?

Seit 2001 haben die Malteser in inzwischen 13 Orten Anlaufstellen für Menschen ohne Krankenversicherung geschaffen. Mannheim-Herz Jesu ist die jüngste. Einmal pro Woche hat die Anlaufstelle für vier S