Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2015
Hat Hass eine Religion?
Die perfide Taktik des islamistischen Terrors
Der Inhalt:

Buchbesprechungen

vom 30.01.2015

Imad Mustafa
Der Politische Islam
Promedia. 230 Seiten. 17,90 €

Sind Islam und Demokratie vereinbar? Die Diskussion darüber ist seit dem schnellen politischen Scheitern der Muslimbrüder in Ägypten wieder voll entbrannt. Die auf zahlreiche Originalquellen gestützte und gut strukturierte Untersuchung belegt zumindest an vier Beispielen, wie sich die Programmatik islamischer Organisationen und Parteien bei einer Beteiligung am politischen Prozess ändert. Ob Hisbollah im Libanon, Muslimbrüder und salafistische Nur-Partei in Ägypten oder Hamas im Gaza-Streifen – sobald es um die Beantwortung konkreter Fragen etwa in Wahlprogrammen geht, werden die Positionen mit der Zeit pragmatischer. Ob dies einen nachhaltigen Entwicklungsprozess widerspiegelt oder nur eine taktische Anpassung auf dem Weg zu einem islamischen Scharia-Staat, ist auch durch noch so gründliche Textanalyse nicht mit Sicherheit vorherzusagen. In einer von Beschleunigung geprägten Zeit gibt es für Protagonisten einer alle gesellschaft lichen Prozesse durchdringenden Religion kaum noch Gelegenheit, sich der Autonomie des Politischen zu öffnen und sie einzuüben. Wer sich zumindest über theoretische Vorarbeiten zu diesem Problemkreis informieren will, wird das Buch mit großem Gewinn lesen. Michael Kuderna

Michel Soëtard
Jean-Jacques Rousseau
bsr 2734. 128 Seiten. 8,95 €

Eine der widersprüchlichsten Gestalten der französischen Aufklärung ist Jean-Jacques Rousseau, der hier sowohl biografisch als auch von seinen Gedanken und Werken her vorgestellt wird. Rousseau war sich seiner eigenen Paradoxie durchaus bewusst, doch lag ihm weder daran, diese einzuebnen, noch, sie abzustreiten. Kein Wunder, dass seine Würdigung schon zu seinen Lebzeiten umstritten war. Man kann in ihm eine Persönlichkeit sehen, die die Widersprüche seiner Zeit durchlebt, durchlitten und durchdacht hat – mit weiterreichenden Perspektiven für den Gedanken der Humanität. Norbert Copray

Florian Pressler
Die erste Weltwirtschaftskrise
bsr 6090. 256 Seiten. 14,95 €

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen