Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2014
»Eine Schande für den Westen«
Hans-Christian Ströbele über Edward Snowdens Enthüllungen und die Folgen
Der Inhalt:

»Jeder packt mit an«

von Elisa Rheinheimer-Chabbi vom 31.01.2014
Wie die Studentin Mareike Jenne gemeinsam mit Dorfbewohnern in Kenia Zisternen baut und Bäume pflanzt
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Ich studiere im siebten Semester Umweltingenieurswissenschaften in Darmstadt – und meine Arbeit bei Ingenieure ohne Grenzen ist ein wichtiger Teil meines Lebens geworden. Gemeinsam mit meiner Kommilitonin Linh leite ich ein Projektteam bei Ingenieure ohne Grenzen. Wir betreuen ein Zisternenbauprojekt in Kenia. Ich investiere da sehr viel Zeit, aber jede Minute davon lohnt, denn die Wassertanks helfen, dass Menschen besser über die Dürrezeiten kommen. Und für mich bedeutet es, dass ich etwas tue, was mich erfüllt.

Sozial engagiert habe ich mich schon früh: Als Leiterin einer kirchlichen Jugendgruppe oder als Nachhilfelehrerin. Zu Beginn meines Studiums lernte ich die Ingenieure ohne Grenzen kennen. Im Dezember vor einem Jahr bin ich mit drei weiteren Engagierte