Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2014
»Eine Schande für den Westen«
Hans-Christian Ströbele über Edward Snowdens Enthüllungen und die Folgen
Der Inhalt:

»Eine Schande für den Westen«

von Wolfgang Kessler, Bettina Röder vom 31.01.2014
Was die Enthüllungen von Edward Snowden wirklich bedeuten und wie die Politik darauf reagieren sollte. Ein Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten und Geheimdienst-Experten Hans-Christian Ströbele
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Herr Ströbele, Sie haben Edward Snowden getroffen. Was ist das Entscheidende an seinen Enthüllungen?

Hans-Christian Ströbele: Das ist erstens die unglaubliche und auch von mir nicht für möglich gehaltene Dimen sion der Ausspähung: Dass die gesamte Telekommunikation der Bevölkerungen ganzer Länder ausgespäht wird mit Hunderten von Millionen Einträgen pro Monat. Ich habe nicht für möglich gehalten, dass das aufgenommen, gespeichert und aufgearbeitet werden kann. Möglich geworden ist dies durch eine Superaufrüstung von Computern in mehrstelliger Milliardenhöhe. Und das Zweite ist, dass wir Deutschen und Europäer ausgespäht wurden, die wir eigentlich Verbündete der USA sind.

Was bedeutet das?

Ströbele: Das ist e