Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2013
Die Welt ist keine Kaffeetasse
Warum die Naturwissenschaften die Wirklichkeit nicht vollständig erklären können
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

vom 25.01.2013

Manfred Rekowski, Theologe und Leiter der Personalabteilung im Düsseldorfer Landeskirchenamt, ist von der Synode der rheinischen Landeskirche zum neuen Präses gewählt worden. Der 54-Jährige tritt die Nachfolge von Nikolaus Schneider an, der in dieser Funktion in den Ruhestand tritt. Rekowski setzte sich im dritten Wahlgang gegen Schneiders Stellvertreterin Petra Boss-Huber und gegen die Generalsekretärin des Evangelischen Kirchentages, Ellen Ueberschär, durch. Der neue Präses erklärte, er werde sein Amt mit einer »gewissen Konzentration der Wirkung nach innen« ausüben. Im Blick auf die Zukunft der Kirche gehe es nicht nur ums Sparen, sondern auch ums Gestalten. Die rheinische Landeskirche hat derzeit rund 2,7 Millionen Mitglieder mit 739 Kirchengemeinden.

Lamya Kaddor,muslimische Religionspädagogin, hat scharfe Kritik am islamischen Religionsunterricht in Nordrhein-Westfalen geäußert. Problematisch sei vor allem die Rolle der im Koordinationsrat der Muslime zusammengeschlossenen Dachverbände. Dies werde am Beirat deutlich, der die Bewerberinnen und Bewerber für das Lehramt prüft. Einige Beiratsmitglieder seien nicht sosehr an den religiösen Überzeugungen der Lehrerinnen und Lehrer interessiert, sondern an ihrer Haltung zu den Verbänden. Sie
habe den Eindruck, dass man die Lehrer auf diese Weise quasi zur Mitgliedschaft verdonnern wolle. Das sei weder »theologisch legitim noch von den meisten Muslimen gewollt«, kritisierte Kaddor, die selbst an einer Hauptschule in Duisburg unterrichtet.

Olfa Riahi,dreißigjährige Chefredakteurin des privaten tunesischen Rundfunksenders Express FM, hat angekündigt, Klage gegen Rachid Ghannouchi, den Chef der herrschenden Islamistischen Partei Tunesiens, zu erheben. Nachdem sie Korruption und Unterschlagung von Außenminister Rafik Abdessalem, Schwiegersohn Ghannouchis, aufgedeckt hatte, ist nun ein ganzes Anwaltskollektiv mit einer Klage gegen die Journalistin und Bloggerin beauftragt. Riahi war in den letzten Monaten der inzwischen gestürzten Diktatur in den Untergrund gegangen. Sie

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen