Zur mobilen Webseite zurückkehren

Ein »Modell« wird begraben

von Heinz Wilhelm Brockmann vom 04.05.2012
Eine Dokumentation des »Falles Küng«

Die nachfolgende Dokumentation berichtet chronologisch über die Auseinandersetzungen zwischen Hans Küng und den kirchlichen Autoritäten, Über die Feststellung der deutschen Bischöfe vom 13. Januar, das Verfahren gegen Professor Küng sei gerecht, mag der Leser selbst urteilen.

Dezember 1967: Die Glaubenskongregation teilt Prof. Küng mit, daß er sein Buch »Die Kirche« nicht weiter verbreiten dürfe, bevor nicht ein Kolloquim (Gespräch) darüber in Rom stattgefunden habe.

30. April 1968: Hans Küng wird offiziell zu einem Kolloquim nach Rom geladen. Es folgt ein Briefwechsel, in dem Küng stets seine Bereitschaft zu einem solchen Gespräch erklärt, zugleich aber Bedingungen für ein »gerechtes und faires« Verfahren stellt, die im Folgenden immer wieder von ihm eingeklagt werden.