Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2018
Gott neu denken
Über die Versöhnung von Glaube und Wissenschaft
Der Inhalt:

Vorgespräch: Krankheit oder Begabung?

Fragen an Anita Schmitt von der Akademie Heiligenfeld zum Symposium »Lebendige Hochsensibilität«

Publik-Forum: Frau Schmitt, Sie veranstalten nun schon zum zweiten Mal ein Symposium zum Thema »Hochsensibilität«. Was verstehen Sie eigentlich darunter?

Anita Schmitt: Menschen mit Hochsensibilität haben eine erhöhte Empfindsamkeit und eine breitere Wahrnehmung. Sie spüren mehr, intensiver und gründlicher. Dieses Wesensmerkmal macht sie sehr verletzlich und führt oft dazu, dass ihnen alles zu viel wird, weil sie die vielen Eindrücke nicht mehr verarbeiten können. Wenn sie großem Stress ausgesetzt sind, kann das zu psychischen Erkrankungen führen.

Lange war Hochsensibilität gar kein

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.