Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2018
Gott neu denken
Über die Versöhnung von Glaube und Wissenschaft
Der Inhalt:

Einmal um die Welt – mit großem Vertrauen und kleinem Gepäck

von Birgit Roschy vom 12.01.2018

Dokumentarfilm. Nicht mehr als fünf Euro pro Tag ausgeben, nicht fliegen und sich so lange in Richtung Osten bewegen, bis man wieder im Westen ankommt: Das waren die einzigen Regeln, denen sich Patrick Allgaier und Gwen Weisser auf ihrer Weltumrundung unterwerfen wollten. Ab 2013 trampte das Paar durch den Balkan, durchquerte Asien und schiffte sich nach Mexiko ein. Von Guatemala reisten die Globetrotter, inzwischen mit Baby, nach Spanien und von dort zu Fuß (!) nach Freiburg zurück. Ihre Reisereportage über den drei Jahre und fast 100 000 Kilometer umspannenden Trip, zunächst nur für die Verwandtschaft gedacht, entwickelte sich zum sensationellen Kinoerfolg. In einer seltenen Mischung aus erfrischender Authentizität und Professionalität – Patrick Allgaier ist Kameramann – dokumentiert das Selfmade-Roadmovie nicht nur die unfassbare Schönheit und Vielfalt unserer Erde. In unzähligen menschlichen Begegnungen, gerade in als gefährlich geltenden Weltecken wie Pakistan, zeigen die beiden Glückskinder, dass es sich lohnt, »der Welt zu vertrauen«. Dass dieses herrlich planlose Traveller-Epos Lust macht, selbst den Rucksack zu schnüren, muss nicht betont werden.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen