Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2016
Ohne Hoffnung keine Zukunft
Der Inhalt:

Buchheims Sammlung

von Gaby Herzog vom 15.01.2016
M
wie Museum:

Bernried. Ein fliegender Schwan – Teil eines alten Kinderkarussells – schwebt durch die Eingangshalle und führt die Besucher auf eine heitere Reise durch ein wirklich abenteuerliches Museum. Die Sammlungen von Lothar-Günther Buchheim, dem Maler, Fotografen, Verleger und Autor des Romans »Das Boot«, halten sich an keine strengen Regeln.

Kern des Buchheim Museums sind die Werke der Expressionisten Ernst-Ludwig Kirchner, Max Pechstein, Karl Schmidt-Rottluff und Otto Müller. Dazu gesellen sich, in zwei Türmen des lichtdurchfluteten Museumsbaus, Kultgegenstände aus Afrika und der Südsee sowie bayrische Holzfiguren und von Buchheim selbst gemalte kunterbunte Hinterglasbilder mit Zirkusmotiven. Alle Exponate, so unterschiedlich sie auch sind, scheinen wie mit einem unsichtbaren Band verbund

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen