Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2016
Ohne Hoffnung keine Zukunft
Der Inhalt:

Alle Jahre wieder

vom 15.01.2016

Bereits vor zwanzig Jahren ist der Feldhamster zum Wildtier des Jahres benannt worden. In diesem Jahr ist er wieder dran: Was ist da los? Entgegen aller Panikmache ist der Feldhamster zwar immer noch nicht ausgestorben – aber er ist weiterhin nahe dran: In Deutschland gibt es nur noch in Sachsen-Anhalt und Thüringen größere Feldhamstergruppen. Bedroht wird der kleine Nager vor allem durch Mähdrescher, die Felder in kürzester Zeit roden. So gehen dem Feldhamster von jetzt auf gleich Getreide- und Grünflächen verloren, die er braucht, um sich zu schützen, Nahrung zu finden und Wintervorräte zu sammeln. Helfen würde eine hamsterfreundliche Landwirtschaft, bei der Getreidestreifen oder Klee stehen bleiben, damit er frisches Futter finden kann.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen