Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2015
Die bedrohte Demokratie
Der Inhalt:

Schweizer Rabbi als Detektiv

von Lutz Lemhöfer vom 16.01.2015

Krimi. Eigentlich soll der Rabbiner Klein nur ein paar hebräische Mails übersetzen. Doch der Absender dieser Mails gehörte zu Kleins Gemeinde in Zürich, war Lehrer an der jüdischen Schule und ist auf verdächtige Weise zu Tode gekommen. Und so ermittelt Klein auf eigene Faust – sehr viel weiter, als es der Polizei recht ist. Dabei bekommt er ernüchternde Einblicke in das Beziehungsnetz seiner Gemeinde und in sorgsam gehütete Geheimnisse einiger Gemeindemitglieder.

»Bitte eröffnen Sie nicht Ihr eigenes Polizeibüro«, mahnt ihn die zuständige Kommissarin. Aber da ist es schon zu spät: Der Rabbiner verbeißt sich nicht nur in den Fall, er verstrickt sich selbst und versucht Schicksal zu spielen – was prompt schiefgeht und Fragen für seine berufliche Zukunft aufwirft.

Das zeitgenössische Judentum ist nicht nur Folie de

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen