Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2015
Die bedrohte Demokratie
Der Inhalt:

Sanft, warm und schwebend

von Benjamin Künzel vom 16.01.2015
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Barock-Gesang. Es fehlen eigentlich nur zwei kleine Pünktchen auf dem dritten Buchstaben, um aus dem Namen des Komponisten die emotionale Essenz zu gewinnen – denn Christoph Willibald Gluck macht glücklich.

Vor allem dann, wenn seine Musik so überzeugende Interpreten findet wie auf der kürzlich bei Sony erschienenen CD »Le belle immagini« (Die schönen Bilder). Der junge rumänische Sänger Valer Sabadus und die lustvoll musizierende Hofkapelle München unter der Leitung von Alessandro De Marchi zaubern hier, was das Zeug hält.

Christoph Willibald Gluck, ein Komponist, der im 18. Jahrhundert die Opernwelt entscheidend verändert und geprägt hat, war unter anderem auch ein Wegbereiter für den jungen Mozart. Seine O