Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2015
Die bedrohte Demokratie
Der Inhalt:

M
wie Museum: Bewegend und beschämend

von Eva-Maria Lerch vom 16.01.2015

Bonn. Am besten ist der Rosinenbomber: Drei Stufen – dann steht man drin in einem dieser winzigen Frachtflugzeuge, die Westberlin aus der Luft versorgt haben. Im Bauch des Fliegers liegen auch noch ein paar Kisten mit Mehl und Konserven, die damals, 1948 und 1949, zu den notleidenden Menschen hinab abgeworfen wurden. Da ist man mittendrin in der Zeit der Luftbrücke – und der Geschichte unseres Landes.

Wer durch das »Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland« geht, erfährt viele bemerkenswerte Details aus dem politischen Alltag der Nachkriegszeit – und stapft mit großen Augen durch die eigene Lebensgeschichte. Von den ersten italienischen Eisdielen mit der Jukebox über den Hippie-VW-Bus mit Peacezeichen bis zu Segmenten der Berliner Mauer ist alles im Original wieder da. Man kann sich in die Geschichte

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen