Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2014
Nicht über die Köpfe hinweg
Wie christliche Gemeinschaft gelingen kann
Der Inhalt:

»Herzens-Sache«

von Bettina Röder vom 17.01.2014
Wie der Maschinenbauer Peter Thiel in Brandenburg Pate des vier Jahre alten Kevin wurde – und der Junge die Angst vor den Erwachsenen und dem Wind verlor
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ich bin gelernter Maschinenbauer, habe im Rheinland gelebt, in Hamburg und in West-Berlin. Jetzt wohne ich mit meiner Frau in Petershagen und bin im Ruhestand. Hier in Brandenburg sind viele Kinder arm. Und wie auch anderswo werden sie alleingelassen. Das bewegt mich seit Langem. Darum habe ich nach einer Herzenssache in dieser Angelegenheit gesucht. Da habe ich in einem Heft der Volkshochschule Märkisch Oderland das Patenschaftsprojekt »Du & ICH« des Vereins MIKO gefunden: 28 Patinnen und Paten sind für 32 Mädchen und Jungen da. Die haben oft nur einen Elternteil. Manche von ihnen wenden sich an den Verein, bitten um Hilfe. Andere werden durch die Familienberatung vermittelt. Die Chefin von »Du und Ich«, Antje Knössl, hat mich schnell überzeugt, dass das genau das Richtige für mich ist. Nach Aufnahmegespräc