Zur mobilen Webseite zurückkehren

Urlaub für Tschernobyl-Kinder

vom 27.04.2011

25 Tschernobyl-Kinder aus Weißrussland erholen sich zurzeit in einem dreiwöchigen Urlaub in der Sächsischen Schweiz. Es ist der zwanzigste Aufenthalt strahlengeschädigter Kinder aus dem Gebiet Gomel sowie den Städten Bragin und Minsk in dem kirchlichen Heim »Reimer-Mager« in Rosenthal, teilte der frühere Ortspfarrer Günter Hartmann mit. Die Schüler im Alter von 7 bis 13 Jahren werden von einer Pädagogin, einer Ärztin und einer Dolmetscherin sowie zwei weiteren Betreuern begleitet. Nach Rosenthal werden seit 1992 Kinder eingeladen, die zumeist aus der Region des nahe an der Grenze zu Weißrussland liegenden ukrainischen Kernkraftwerks Tschernobyl stammen.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen