Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

»Wir brauchen ein Update für die Demokratie«

von Markus Dobstadt 08.08.2017
Nach Ansicht von Gregor Hackmack, Deutschland-Chef der Petitions-Plattform Change.org, sind Reformen des politischen Systems dringend geboten. Im Zentrum steht für ihn die Einführung von Volksentscheiden auf Bundesebene. Sechs Fragen, sechs Antworten – vor der Bundestagswahl 2017
Gregor Hackmack von change.org fordert zur Bundestagswahl: "Wir brauchen ein Update für die Politik." (Foto: pa/Robert Schlesinger)
Gregor Hackmack von change.org fordert zur Bundestagswahl: "Wir brauchen ein Update für die Politik." (Foto: pa/Robert Schlesinger)

Publik-Forum.de: Herr Hackmack, Sie sehen die Demokratie in einer Vertrauenskrise. Wie kommen Sie zu dem Urteil?

Gregor Hackmack: Viele Entscheidungen, die getroffen werden, entsprechen nicht mehr dem Mehrheitswillen der Bevölkerung. Auslandseinsätze der Bundeswehr etwa sind in der Regel nicht mehrheitsfähig. Mehrheitsfähig ist auch nicht, dass es oft so lange dauert, bis der Mehrheitswillen umgesetzt wird – wie beim Atomausstieg. Die Durchsetzung von Interessen einzelner Wirtschaftssektoren gelingt dagegen oft schnell. Und es ist selten klar, wer alles darauf Einfluss nimmt. Allein in Berlin arbeiten,

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.