Zur mobilen Webseite zurückkehren
von Wolfgang Kessler vom 09.06.2018
Immer mehr spekulative Finanzinvestoren kaufen Pflegeheime. Oft mit bitteren Folgen. Die Politik schweigt – nicht ohne Grund. Kesslers Kolumne
Gute Betreuung?: Bei Übernahmen von Heimen steht für Finanzinvestoren nicht die Pflege im Mittelpunkt, sondern die Rendite, meint Publik-Forum-Chefredakteur Wolfgang Kessler  (Foto: pa/zerocreatives)
Gute Betreuung?: Bei Übernahmen von Heimen steht für Finanzinvestoren nicht die Pflege im Mittelpunkt, sondern die Rendite, meint Publik-Forum-Chefredakteur Wolfgang Kessler (Foto: pa/zerocreatives)

Unter dem Stichwort »Pflegenotstand« wird über vieles diskutiert, was wichtig und richtig ist. Aber eines wird gerne verschwiegen: Dass immer mehr Pflegeheime an private Betreiber verkauft werden. Zu diesen privaten Betreibern zählen zunehmend Finanzinvestoren. Das kann Folgen haben: Denn Finanzfonds sind nicht in erster Linie an Pflegebedürftigen interessiert, sondern an der Rendite, die sie abwerfen.

Alternde Gesellschaft lockt Finanzinvestoren

Der Pflegemarkt einer älter werdenden Gesellschaft wie der deutschen wird für weltweit agierende Finanzinvestoren offenbar immer attraktiver. Das zeigen allein zwei große Geschäfte aus dem Jahre 2017: Die US-amerikanische Finanzgesellschaft Nordic Capital, eines der weltweit größten Beteiligungsunternehmen, übernahm die Senioren-Residenzen der Alloheim-Gruppe für 1,3 Milliarden Dollar. Die kalifornische Investment-Gesellschaft Oaktree Capital wiederum kaufte die Hamburger Vitanas Holding mit 8300 Mitarbeitern. Insgesamt ist der Anteil privatwirtschaftlicher Betriebe im deutschen Pflegesektor zwischen 1999 und 2015 von 43,7 Prozent auf 52,3 Prozent angestiegen. Nicht alles sind Finanzinvestoren, aber ihr Anteil wächst rasant.

Renditen für die Anleger

Natürlich können auch private Betreiber von Pflegeheimen gute Pflege bieten, wenn sie über große Erfahrungen in diesem Bereich verfügen. Bei Finanzinvestoren handelt es sich jedoch um spekulative Fonds oder Vermögensverwalter, die vor allem ein Ziel verfolgen: Sie wollen das Geld jener reichen Institutionen und Einzelpersonen mehren, die es be

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen