Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2012
Ich glaube
Der Konflikt um das Bekenntnis der Christen
Der Inhalt:

Okay statt perfekt

Gut genug: Matthias Lehnert, 34, will in der Fastenzeit auf übertriebenen Ehrgeiz verzichten.
Auszeit für den Superman: Beim »Ehrgeizfasten« ist weniger mehr (Foto: epd/Gutmann)
Auszeit für den Superman: Beim »Ehrgeizfasten« ist weniger mehr (Foto: epd/Gutmann)

»Gut genug! Sieben Wochen ohne falschen Ehrgeiz«: Das Motto der diesjährigen Fastenaktion der evangelischen Kirche hat mich sofort angesprochen. Es bringt auf den Punkt, womit ich persönlich oft hadere: Ich bin ein sehr ehrgeiziger Mensch - jemand, der ständig bemüht ist, alles möglichst perfekt zu machen. Es fällt mir schwer, mich mit »weniger« zufriedenzugeben. Jetzt will ich genau das versuchen.

Ich erinnere mich noch an das Fastenmotto vor drei Jahren: »Sich entscheiden! Sieben Wochen ohne Zaudern« lautete damals der Aufruf der evangelischen Kirche. Das war für mich mit ein Anlass, mir einen Ruck zu geben und mich auf die Stelle als Geschäftsführer des Oikocredit Förderkreis

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.