Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2020
Leben in Angst
In Deutschland wächst der Hass auf Juden
Der Inhalt:
Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!)

Was Trump in Loch Ness treibt

vom 30.10.2020
Jahrhunderte lang fragten wir nach der Wahrheit. Inzwischen sind wir weiter: Lesen Sie im »Letzten Brief (Vorsicht Satire!) über den einsetzenden Paradigmenwechsel, der sich bereits in der Mode zeigt: Aluhüte und Nudelsiebe sind en vogue.
Wahr sein oder recht haben? (Zeichnung: PA/Die Kleinert/Jan Rieckhoff)
Wahr sein oder recht haben? (Zeichnung: PA/Die Kleinert/Jan Rieckhoff)

Liebe Wahrheit,

lange warst Du mir lieb und teuer. Ich wuchs mit Dir auf: Ehrlich währe am längsten, hieß es. Also sagte ich die Wahrheit. Klar, es war nie leicht mit Dir. Schon Pilatus fragte: Was ist Wahrheit? Doch jahrhundertelang warst Du ein Erfolgsmodell. Die Suche nach Dir, das Dichten und Trachten, Forschen und Denken, brachte uns dahin, wo wir heute sind: Wir sitzen nicht mehr auf den Bäumen, uns geht’s gut.

Nun geht’s uns allerdings so gut, dass wir Dich nicht mehr brauchen. Du hast Deine Schuldigkeit getan, Du kannst gehen. Und Überraschung: Seit wir nicht mehr ständig nach Dir fragen, merken wir, wie frei wir sind. Du hast uns zur Reflexion gezwungen, in die Differenzierung, in die Komplexität, in die Logik, in die Auseinandersetzung. Alles sehr anstrengend! Und jetzt entdecken wir, dass es auch

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.