Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2022
Chinas Propagandisten
Wie westliche Influencer die Unterdrückung der Menschen beschönigen
Der Inhalt:

Kinderbuch
Die heilende Kraft der Fantasie

von Birgit-Sara Fabianek vom 25.06.2022
Zwei Bücher über Kinder auf der Flucht schaffen reich bebilderte Räume zum Nachdenken und Mitfühlen. So fantastisch das eine sich dem Thema nähert, so realistisch zeichnet das andere die Lebensrealität von Kindern in den Lagern auf Lesbos.
Märchenhafte Welt: Nikolaus Heidelbach malt Marinas Fluchtgeschichten. (Illustration: Beltz & Gelberg/ Nikolaus Heidelbach)
Märchenhafte Welt: Nikolaus Heidelbach malt Marinas Fluchtgeschichten. (Illustration: Beltz & Gelberg/ Nikolaus Heidelbach)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
  • endet automatisch

Ein Mädchen steht am Strand, hinter sich das Meer. Ihr Blick ist skeptisch, einen ihrer Flipflops hat sie verloren, sie trägt einen Dutt und eine warme Weste. Oder ist es eine Schwimmweste? Ist das Mädchen übers Meer geflüchtet und steht nun ganz alleine da? »Marina« heißt das Bilderbuch des Malers Nikolaus Heidelbach. Marina – »zum Meer gehörend« – ist der Name des Mädchens. Zwei Brüder finden sie am Strand und nehmen sie mit zu sich nach Hause.

Dort bleibt sie erst einmal, hört gut zu und schweigt, bis sie irgendwann den Mund aufmacht und von ihrer fantastischen Unterwasserheimat erzählt, eine magische Welt, in der es alles gibt, von Märchenprinzessinnen über Achterbahnen bis zum Shoppingcenter Sirena. Die Brüder rätseln: Ist das wahr, was Marina erzählt? Der Bilderbuchautor Heidelbach jedenfa

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.