Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2010
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Artikel vorlesen lassen

Krank durch ReizüberflutungNeue Kultur der PredigtUngelöster Nahost-KonfliktWissen, wo es langgehtFordern wir sie herausBegrenzte MöglichkeitenStreit über KritikNichts zu verteilen

von Schwielowsee OT Geltow vom 17.12.2010
Zu: »Raubbau an der Seele« (22/10)Zu: »Operation am Lebensnerv« (22/10)Zu: »Die Angst vor den anderen« (21/10)Zu: Publik-Forum allgemeinZu: »Immer nur neue Papiere« und »Mehr als tausend Worte« (21/10)Zu: »Ökos für Atomkraft« (22/10)Zu: »In der Schuldenfalle« (22/10)Zu: »Arme schröpfen, Reiche schonen« (21/10)
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Ich bin überzeugt, dass es keineswegs nur die berufliche Überlastung ist, die zur Erschöpfung, zum Burnout, zur Depression führt. Sie ist vielleicht Teil eines sehr viel komplexeren Zusammenhangs. Ich bin vielmehr überzeugt davon, dass wir in einer Gesellschaft leben, die, wie Sie ganz zutreffend sagen, durch »Leistungsanforderungen, Informationsüberflutung, seelische Verletzungen, berufliche und persönliche Überforderungen sowie Konsumverführungen« bestimmt ist und die Menschen zunehmend krank macht. Aus meiner eigenen Berufstätigkeit (als Pfarrerin und Klinikseelsorgerin) weiß ich, dass viele Menschen sagen: Ich kann nicht mehr. Es ist unbedingt notwendig, einen gesellschaftlichen Diskurs über die beängstigend zunehmenden psychischen Erkrankungen zu führen.

Besonde

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00