Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2015
Der Inhalt:

Mosambik frei von Landminen

vom 25.09.2015
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Mehr als zwanzig Jahre nach dem Ende des Bürgerkriegs gilt Mosambik als frei von Landminen. Über 171 000 Minen seien seit 1994 in dem südwestafrikanischen Land beseitigt worden, erklärte die internationale Organisation Halo Trust, die große Teile der Räumung übernommen hatte. Der Direktor des Nationalen Instituts für Minenräumung, Alberto Augusto, sprach von einem stolzen Tag für sein Land. Mosambik zählte zu den Ländern mit den meisten Landminen. Nach offiziellen Angaben kam es zu mehr als 10 900 Unfällen.

»Mosambik ist ein überwältigendes Beispiel dafür, wie die systematische Beseitigung von Rückständen aus dem Krieg zu Stabilität und Wachstum führen kann«, sagte James Cowan, Geschäftsführer von Halo Trust. Die Minenräumung habe z

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00