Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2015
Der Inhalt:

Saatgut für Ghana

vom 11.09.2015
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

»Die Wirtschaftskraft der Kleinbauern in Ghana stärken«, das ist das Ziel eines Projektes, das der Landwirt und Bankkaufmann Josef Elas mit einem Kreis von deutschen und ghanaischen Engagierten von Vilsbiburg aus verfolgt. »Ich gebe den Kleinbauern ökologisches Saatgut etwa für gelben Mais und kaufe ihnen die Ernte ab zum marktüblichen Preis.« Elas betont, es handele sich bei dem Projet in Winneba an Ghanas Küste um ein »Social Business Projekt«. Das heißt, die Kleinbauern sollen in die Lage versetzt werden, nicht bloß für den Eigenbedarf zu produzieren, sondern ihre Felder so zu bewirtschaften, dass sie Anteil am Wirtschaftsleben haben.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!