Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2013
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft
Der letzte Brief
Artikel vorlesen lassen

Bunte Vielfalt

von Christine Xuân Müller vom 30.08.2013
10 000 kamen zur »Langen Nacht der Religionen« in Berlin
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Von wegen gottlos! Berlin gilt als Stadt mit der größten religiösen Vielfalt in Europa. Jüngst konnten sich Einwohner und Besucher davon überzeugen. »Die Lange Nacht der Religionen ist ein außergewöhnliches Projekt. Berlin ist nicht nur die grünste Hauptstadt der Welt, sondern gemessen an den religiösen Gemeinden auch die bunteste«, sagt Muhammad Asif Sadiq, der Landesbeauftragte der Ahmadiyya Moschee in Pankow. Bislang sei dies »nie wirklich an den Tag getreten«. Dass man die religiöse Vielfalt zeigen könne, »ist in der Welt nicht selbstverständlich«, betonte Sadiq.

Peter Amsler, der Koordinator der Langen Nacht, die jüngst 10 000 Menschen anzog, nennt sie »eine einmalige Chance, die Vielfalt der Religionen kennenzulernen«. Im Zen

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00