Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2013
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft

Europäische Union gegen Tierversuche für Kosmetik

vom 22.03.2013
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

In der Europäischen Union ist die letzte Stufe des Tierversuchsverbotes für die Kosmetikbranche in Kraft getreten. Laut Gesetz haben Kosmetikfirmen nun nicht mehr die Möglichkeit, ihre Produkte in bestimmten Fällen in einem Nicht-EU-Land an Tieren testen zu lassen. Auf dem Gebiet der Europäischen Union sind Tierversuche mit fertigen Produkten schon seit 2004, mit einzelnen Bestandteilen seit 2009 untersagt. Brüssel räumt allerdings ein, dass sich das Versuchsverbot für die Kosmetikbranche in der Realität nicht immer durchhalten lässt: Zahlreiche Substanzen werden nicht nur für Kosmetika, sondern auch für Medikamente oder Lebensmittel verwendet. Ein Verbot sämtlicher Tierversuche plant die EU nicht.

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00