Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2011
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft

Wie die Dogmen entstanden

von Peter Rosien vom 27.04.2011
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Justo L. González/ Catherine Gunsalus González Ketzerei für zwischendurch Vandenhoeck & Ruprecht. 176 Seiten. 19,95 €

Leichtfüßig kommt es daher, dieses 175-Seiten-Büchlein des amerikanischen Theologen-Paares Justo und Catherine Gonzáles, die an der US-amerikanischen Universität Georgia lehren. Und trotz der unzähligen ketzerisch anmutenden Karikaturen: Der Leser hält eine seriöse und präzise christliche Dogmengeschichte der ersten vier Jahrhunderte nach Jesu Tod in den Händen. Locker und flüssig geschrieben, aber übersichtlich, stimmig und im besten Sinne populärwissenschaftlich. Theologie für Leserinnen und Leser, die es sich im Lehnstuhl bequem machen möchten – »Heretics for Armchair-Theologians«, wie der Original-Untertitel heißt. Tenor des Ganzen: Rad

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!