Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 2/2011
Der Inhalt:
Politik & Gesellschaft

Jenseits von Bullerbü

Vielfältig, kostenlos – und sozial ungerecht? Auch in Schweden vertrauen immer mehr Eltern ihre Kinder Privatschulen an
von Elmar Jung vom 27.04.2011
Artikel vorlesen lassen
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 34.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang
  • diesen und alle über 34.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper
  • 4 Wochen für nur 1,00 €
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper
4 Wochen freier Zugang zu allen PF+ Artikeln inklusive E-Paper ergänzend zu Ihrem Print-Abo

Konrad Hättmark ist 14 und geht seit zwei Jahren auf eine Privatschule. Als er noch eine staatliche Einrichtung besuchte, war er ein unterdurchschnittlicher Schüler. In der Anonymität einer großen Klasse konnte er leicht abtauchen. »Ich langweilte mich. Wir haben praktisch immer nur das nachgebetet, was der Lehrer an die Tafel schrieb. Irgendwann war dann Prüfung«, sagt er. Hier bekomme er mehr Aufmerksamkeit. »Man kümmert sich einfach mehr und lernt dabei auch noch das selbstständige Arbeiten.« Sein bester Freund habe ihn auf die Idee mit der Privatschule gebracht. Er besuche selbst eine, erzählt der Schüler aus dem einstigen Pisa-Vorzeigeland Schweden.

Konrad Hättmark besucht die Videdals Privatschule, die am Stadtrand von Malmö liegt und 150 Schüler beherbergt. Das

Hören Sie diesen Artikel weiter mit P F plus:

4 Wochen freier Zugang zu allen P F plus Artikeln inklusive ihh Payper.

Jetzt für 1,00 Euro testen!

Publik-Forum
Publik-Forum
Einen Moment bitte...
0:000:00