Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2013
Da sein, wo die Wunden der Welt sind
Der Inhalt:

ABC der Spiritualität
Bwie Bibliolog

von Eva-Maria Lerch vom 20.12.2013
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Bibliolog ist eine erfahrungsorientierte Methode, mit der Bibel umzugehen. Dabei wird der biblische Text von einer Gruppe gemeinsam ausgelegt. Ein Bibliolog dauert etwa zwanzig Minuten, er wird in Gruppen unterschiedlicher Größe und religiöser Zugehörigkeiten, in Unterricht und Gottesdienst praktiziert.

Zunächst liest die Leiterin oder der Leiter des Bibliologs in kurzen Abschnitten eine Geschichte aus dem Alten oder Neuen Testament vor. Am Ende jedes Absatzes lädt die anleitende Person dazu ein, sich mit einer Figur aus der Geschichte zu identifizieren, sich in die Gestalt hineinzufühlen, ihre Gedanken und Gefühle auszusprechen. Bei dem Evangelium von der Heilung des Blinden könnte das etwa so lauten: »Ihr seid jetzt alle dieser Blinde. Barthimäus, du sitzt hier täglich an der Straße un