Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2011
Tanz für die Liebe
Weihnachten: Gott kommt in jedem Menschen zur Welt
Der Inhalt:

Jenseits der Wirklichkeit

vom 04.05.2012

Yvonne Goulbiers Kunst braucht das Dunkel. Ihre Lichtinstallationen lassen die Grenze zwischen Schein und Wirklichkeit verschwimmen. Wie Glühwürmchen in der Nacht, deren Körper man nicht sieht, oder grell wie Plankton leuchten ihre fluoreszierenden Objekte. Die Räume, die sie mit Schwarzlicht gestaltet, haben mitunter riesige Ausmaße: Kirchen, Museumsräume oder eine U-Bahn-Station, und wirken dennoch immer zart und leicht, wie schwebend. Wer sie anschaut oder durchwandelt, gerät in einen traumähnlichen Zustand, entrückt und ein wenig selbstverloren. Mehr zur Künstlerin unter www.goulbier.com

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen