Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2010
Macht und Menschlichkeit
Eine Weihnachtsbotschaft
Der Inhalt:

Gottvergessen

von Doris Weber vom 17.12.2010
Ich brauche nicht zu reden, damit du mich hörst … Seelsorge mit dementen Menschen heißt im Haus Schwansen in Rieseby Seelenpflege. Das Recht auf Zuwendung. Bis zuletzt
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Sie sehen. Ein flammendes Licht, das zwingt fast die Augen, dorthin zu schauen. Sie hören. Eine leise, sanfte Melodie. Sie riechen. Den Duft eines Parfüms aus frühen Zeiten. Sie schmecken. Den Saft der Trauben. Wir versuchen alle ihre Sinne anzusprechen. Und dann merkt man plötzlich ganz kleine Veränderungen. Man kann jetzt nicht sagen, auf einmal strahlen sie, aber wenn wir ihnen die Hände einreiben mit Öl, dann spürt man, wie sie einen festhalten.«

Es ist Mittwoch, 15 Uhr, im Haus Schwansen in Rieseby bei Flensburg. Reinhilde Eichhorn und Andrea Allei bereiten die Taizé-Andacht vor. Dreißig Kerzen flackern in kleinen Gläsern. Bunte Tücher und Bilder in leuchtenden Farben schmücken den Raum. Draußen weht ein eisiger Wind, drinnen ist es warm und gemütlich. In einer S