Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2009
Die neue Kälte
Die Solidarität mit den Armen steht auf dem Spiel
Der Inhalt:

»Wir sind am Scheideweg«

von Bettina Röder vom 18.12.2009
Ein Krieg, der verschleiert wird: Die Bundeswehr in Afghanistan. Fragen an Kapitänleutnant Jörg Wiebach vom Darmstädter Signal
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

? Herr Wiebach, Sie haben mit anderen Militärs jüngst die Bundestagsabgeordneten aufgefordert, einer Mandatsverlängerung in Afghanistan nicht zuzustimmen. Warum?

! Wir halten den Einsatz in Afghanistan für überhaupt nicht gut, um das vorsichtig auszudrücken. Abgesehen davon, dass 69 Prozent der Bevölkerung dagegen sind. Die Damen und Herren Abgeordneten sollten sich an die Ansichten des Volkes halten, schließlich sind sie Volksvertreter.

? Hat die Bundesregierung ein Informationsdefizit über die Situation dort?

! Ich bin überzeugt, die Regierung weiß mehr, als sie uns sagt. Aber sie agiert trotzdem weiter. Es geht um eine Bündnisverpflichtung, aber das ist