Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 24/2009
Die neue Kälte
Die Solidarität mit den Armen steht auf dem Spiel
Der Inhalt:

Der Mensch Jesus

von Wolfgang Pauly vom 18.12.2009
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Konrad Riggenmann Jesus Edition Va Bene. 328 Seiten. 24,90 €

Eine »Provokation« nennt Konrad Riggenmann sein neues Buch. Das Ziel: »Den Menschen vom Kreuz holen«. Insofern liefert die Klage über einen »Missbrauch des Menschensohns« die theoretische Begründung für Riggenmanns praktisches Engagement. Kämpfte er doch über Jahre für die Entfernung von Kruzifixen aus den schulischen Klassenzimmern. Leidenschaftlich und zornig sein Plädoyer gegen die Gewalt, für die »Menschlichkeit Jesu« und für eine Humanisierung der christlichen Gottesvorstellung. Bei aller berechtigten Kritik an dogmatischen Vereinnahmungen, wie sie beispielsweise in der Rede von Jesu Sühnetod zum Ausdruck kommt, bleiben doch starke Zweifel an Riggenmanns Argumentation. Lässt sich der historische