Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2017
Wie kommt Gott in die Welt?
Ein muslimisch-christliches Gespräch zum Advent
Der Inhalt:

Zwölf Kerzen für die Opfer

Ein Jahr nach dem Attentat steht der Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz im Zeichen des Gedenkens. Der Schaustellerverband Berlin und die Arbeitsgemeinschaft City West hatten Pfarrer Martin Germer um einen Eröffnungsgottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche gebeten. Zwölf Kerzen brannten auf dem Altar, für jedes getötete Opfer eine. Am 19. Dezember wird ein Denkmal zur Erinnerung an Tote und Verletzte eingeweiht. Die Geschäftsleute demonstrieren Zuversicht. Sie wollen sich dem Terrorismus nicht beugen. Er gehe »mit einem guten Gefühl« in diese Wochen, sagt der Chef eines Grillstandes. Bei dem Attentat von Anis Amri am 19. Dezember 2016 mit einem Lkw auf den Weihnachtsmarkt starben zwölf Menschen, fast siebzig Personen wurden teils schwer verletzt.

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.