Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2017
Wie kommt Gott in die Welt?
Ein muslimisch-christliches Gespräch zum Advent
Der Inhalt:

Ort der Erinnerung

vom 08.12.2017

Es braucht ein Grab, einen Ort, an dem man um Verstorbene trauern kann. Davon ist die evangelische Theologin Karin Breuninger überzeugt. Damit auch diejenigen einen solchen Ort haben, deren Angehörige nicht bestattet werden konnten, haben Breuninger und die Künstlerin Babs Krüger ein Grabdenkmal aus Stein geschaffen. Am Volkstrauertag wurde es auf dem Kommunalen Friedhof von Alfeld errichtet. Auf der Stele steht in acht Sprachen »Ort des Abschieds und der Erinnerung«. Steine können mit Namen versehen und niedergelegt werden.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen