Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2015
Mission Weltrettung
Was die Religionen zum Klimaschutz beitragen können
Der Inhalt:

Bringen Sie »The True Cost« ins Kino!

vom 04.12.2015

Für Fairness und einen Stopp der Ausbeuterei bei der Produktion von Kleidung und Stoffen setzt sich die Christliche Initiative Romero (CIR) seit den 1990er-Jahren ein. Dafür gab und gibt es vielerlei Mitmach-Kampagnen. Doch nun bittet die CIR um etwas Neues: »Helfen Sie uns, den Film ›The True Cost‹ über Mode, Marken und Milliarden, bekannt zu machen. Nehmen Sie Kontakt zum (Programm-)Kino ihrer Wahl auf und schlagen Sie vor, diesen Film in Ihrer Stadt zu zeigen.« Filmstart ist am 21. Januar in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Regisseur Andrew Morgan spießt die Profiteure der »schnellen Mode« auf, ausbeuterische Firmen, die in den Shopping Malls glänzen wie zum Beispiel Primark oder H&M. Und er zeigt das harte Leben der bengalischen Näherin Shima, die ihre Tochter nur zweimal im Jahr sehen kann. »The True Cost« präsentiert, wozu das globalisierte Wirtschaftssystem führt: Gerbstoff-verseuchte, ätzende Flüsse, ausgelaugte und vergiftete Böden, auf denen keine Baumwolle mehr gedeiht, und Gensaatgut, das hoch verschuldete Kleinbauern in den Selbstmord treibt. Und Mütter, deren Babys schon krank zur Welt kommen.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen