Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2014
Die Kraft der Armen
Radikal gegen den Kapitalismus: Papst Franziskus stärkt die Basisbewegungen
Der Inhalt:

Sozialprotokoll
»Wir schaffen es«

von Rebekka Sommer vom 05.12.2014
Ein neues Leben: Cihan G. (25) trennte sich von ihrem Mann und zog ins Frauenhaus. Und bald will sie auf eigenen Beinen stehen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Eigentlich müsste ich aufgeregt sein, denn morgen beginnt mein Intensivkurs zur Friseurmeisterin. Neue Lehrer, neue Leute, ich werde sechs Tage pro Woche um fünf Uhr morgens aufstehen, weil ich weit pendle … Meinen fünfjährigen Sohn Sinan werde ich nur am Sonntag sehen – er schläft dann bei einer Tagesmutter. Ob das alles klappt? Trotz allem bin ich nicht aufgeregt. Sinan und ich haben so viel durchgemacht – da werden wir auch diese vier Monate noch schaffen.

Diesen Sommer haben wir drei Monate lang im Frauenhaus gelebt. Ich hatte mich von Sinans Vater getrennt und wusste nicht, wohin: Die Wohnungen von Freunden sind zu klein, um sie länger mit uns zu teilen. Und meine gesamte Familie wäre täglich dagewesen, um mich zu überreden, zurückzugehen.

Die Zeit im Frauenhaus war

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.