Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 23/2011
China global
Eine kapitalistische Diktatur erobert die Welt
Der Inhalt:

Wald statt Gameboy

von Susanne Erbach vom 04.05.2012
In Essen bildet die Volkshochschule Klimabotschafter für Kindergärten aus. Sie erklären die Zusammenhänge der Natur

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr«, sagt eine alte Volksweisheit. Diese einfache Einsicht war der Ausgangspunkt für den Kurs »Klimabotschafter«, der erstmals im Frühjahr 2010 in der Essener Volkshochschule veranstaltet wurde. Es ist ein Angebot für Erwachsene, die in Kindergärten und Kindertagesstätten klimaschonendes Verhalten der Kinder fördern möchten.

Für Susanne Groppe war der Kurs mit der Kombination »Kinder und Umwelt« genau richtig. Die 53-jährige Fremdsprachensekretärin ist seit drei Jahren beurlaubt, um ihre kranken Eltern zu pflegen. »Da ist es für mich ein schöner Ausgleich, etwas Heranwachsendes, Hoffnungsvolles zu sehen.« Als Kinder-Bezirksbeauftragte der Stadt Essen hat sie bereits seit 2009 oft mit Kindergärten zu tun.

Der Klimabotschafter-K