Zur mobilen Webseite zurückkehren

Wird in der Kirche nur noch gejammert?

von Manfred Lütz, Norbert Mette vom 01.12.2000
Manfred Lütz will Konservative und Progressive therapeutisch zusammenführen. Er verkennt die unterschiedlichen Gottesbilder, sagt Norbert Mette
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Flügelkämpfe lähmen die katholische Kirche in Deutschland, sagt der Buchautor Manfred Lütz. Das sei heute offenkundig. Studenten der Katholischen Hochschulgemeinde in Bonn wollten es genauer wissen. Sie luden zum Streitgespräch. Es referierten und diskutierten miteinander: Manfred Lütz, Psychiater, Theologe, Mitglied des Päpstlichen Laienrats, Autor des Bestsellers »Der blockierte Riese - Psychoanalyse der katholischen Kirche«, und Norbert Mette, Professor für Praktische Theologie in Paderborn. Publik-Forum hat die Gedanken von Manfred Lütz bereits kritisch gewürdigt (2/2000). Deshalb sollen im Folgenden die Kurzreferate der beiden Kontrahenten nebeneinander gestellt werden, redaktionell gerafft. Lütz referierte in einem hinreißend vorgetragenen Beitrag wesentliche Thesen seines Buches. Mette ging in einer sachlichen und gestochen scharf