Zur mobilen Webseite zurückkehren

Der Nährboden für Gewalt ist tief

von Barbara Jentzsch vom 01.12.2000
Die Florida-Blamage, wachsende soziale Probleme, die Todesstrafe und die Kirchen. Fragen an Erzbischof Rembert Weakland
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Publik-Forum: Was haben die Auszählungsprobleme in Florida in Ihnen ausgelöst?

Rembert Weakland: Die sind mir sehr peinlich. Es ist kaum zu glauben, dass ein Land wie unseres, das Menschen auf den Mond schickt, nicht in der Lage ist, ein zuverlässiges Wahl- und Auszählungsverfahren durchzusetzen. Wir müssen unsere Praxis schnell ändern und dafür sorgen, dass künftig nicht mehr umstrittene Stimmenauszählungen über den Präsidenten entscheiden.

Publik-Forum: Stehen die Katholikinnen und Katholiken Al Gore eigentlich näher als George W. Bush?

Weakland: Wir haben als Vertreter der katholischen Kirche immer darauf geachtet, dass wir zu beiden großen Parteien in etwa die gleiche Distanz haben. So etwas wie eine kat