Zur mobilen Webseite zurückkehren

Das »Haus Mobile« in Köln

von Hartmut Meesmann vom 01.12.2000
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Elf Jahre brauchte es, bis die Idee endlich Wirklichkeit und der Grundstein gelegt wurde. Jetzt steht im Kölner Stadtteil Weidenpesch das Haus Mobile, ein Wohnkomplex mit 36 Wohneinheiten: Eigentumswohnungen, von der Stadt geförderte Mietwohnungen und freie Mietwohnungen. 56 Menschen zwischen 3 und 87 Jahren leben hier zusammen, darunter 24 Singles. In den Komplex integriert sind zwei Reihenhäuser, in denen Familien mit Kindern wohnen. Alle zwei Wochen treffen sich die Bewohner zur Hausbesprechung. Im Gemeinschaftsraum kommen die Kinder zu »Märchenstunden« zusammen. Dort gibt es auch Spanischkurse. Ein offenes Angebot für alle sind regelmäßige Spieleabende. Im Erdgeschoss bewirtschaften die Bewohner zusätzlich ein kleines Café: Treffpunkt auch für die Nachbarn.

Begonnen hatte alles Anfang der 80er Jahre. Da trafen sich Menschen i