Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2014
Bildung statt Bologna!
Was die europäische Studienreform angerichtet hat
Der Inhalt:

Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!): Sehr geehrte Frau Maier!

Wir freuen uns sehr, Ihnen heute im Anhang Ihre persönliche Freihandelsurkunde übermitteln zu dürfen. Wie Sie vielleicht gehört haben, wurde dieses Abkommen eineinhalb Jahre lang hinter verschlossenen Türen verhandelt – und jetzt auch hinter verschlossenen Türen beschlossen und sofort in Kraft gesetzt.

Aufgrund der schnellen Umsetzung dieses Abkommens fallen mit der Aushändigung dieser Urkunde für Ihre Verwertung als Mensch im Allgemeinen sowie als Arbeitnehmerin sämtliche Zoll- und andere Schranken. Ihr Privatleben und Ihre Arbeitskraft unterliegen nämlich mit sofortiger Wirkung den Bestimmungen des Freihandelsabkommens TTIP.

Auch die Eigentumsrechte über Sie wurden von der Bundesregierung Deutschland an die Handelspartner des Abkommens veräußert. Welcher Konzern in Zukunft über Sie verfügt, erfahren Sie dann n

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen