Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2014
Bildung statt Bologna!
Was die europäische Studienreform angerichtet hat
Der Inhalt:

Obama und die weißen Protestanten

US-Präsident Barack Obama hat bei den Senatswahlen vor allem bei weißen Protestanten an Rückhalt verloren. Einer Analyse des Washingtoner Pew Research Centers zufolge stimmten 72 Prozent weißer protestantischer oder nichtkatholischer Wähler für die Republikaner; unter evangelikalen Weißen waren es fast acht von zehn (78 Prozent). Der Anteil katholischer Unterstützer Obamas blieb mit 45 Prozent praktisch konstant. Allerdings hatten sich seit 2006 schon viele US-Katholiken vom Präsidenten abgewandt. Den stärksten Rückgang gab es auf Seiten jüdischer Wähler. Stimmten 2006 noch 87 Prozent für die Demokraten, so waren es diesmal nur 66 Prozent.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen