Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 22/2013
Konzerne im Klassenzimmer
Wie die Wirtschaft Einfluss auf die Schule nimmt
Der Inhalt:

Von den Wüstenvätern lernen

von Norbert Copray vom 22.11.2013
Ein spiritueller Wegweiser zu der Frage: »Wer bin ich denn?«
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Katharina Ceming
Ab in die Wüste!
Mut zur Selbsterkenntnis – den Wüstenvätern abgeschaut. 156 Seiten. Kösel. 16,99 €

Spirituelle Angebote werden häufig mit Versprechen verbunden. Wir würden durch spirituelle Übungen gelassener, freundlicher, entspannter, gesünder. Diese Wohlfühl- oder auch Wellness-Spiritualität kann Katharina Ceming nur als »sehr blauäugig« bezeichnen und lässt erahnen, dass mit solchen Versprechen in der Regel nur ein oberflächliches, meist kommerzielles Interesse an Spiritualität verknüpft ist. Die Spiritualität, die die Theologin in ihrem neuen Buch »Ab in die Wüste!« vorstellt, hat dagegen mit dem »Schwarzbrot« zu tun, von dem auch Fulbert Steffensky spricht und schreibt.

Ceming, nach einer philosophisch