Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2021
Vergeben und vergessen
Was billige Gnade von echtem Verzeihen unterscheidet
Der Inhalt:

Solarmodule haben gigantisches Potenzial

vom 22.10.2021
Nutzfläche Dach: Solaranlagen im Öko-Viertel Vauban in Freiburg im Breisgau (Foto: PA/ImageBROKER/Schoenen)
Nutzfläche Dach: Solaranlagen im Öko-Viertel Vauban in Freiburg im Breisgau (Foto: PA/ImageBROKER/Schoenen)

Ein Forschungsteam von Universitäten aus Irland, Großbritannien und Indien hat das Potenzial von Solarmodulen auf Dächern weltweit berechnet. Demnach könnte damit der globale Strombedarf komplett gedeckt werden. Dies berichtet das in Hannover erscheinende Wirtschaftsmagazin t3n. Insgesamt, so die Forscher, könnten Solarmodule auf Gebäuden global rund 27 Billionen Kilowattstunden liefern. Das läge zumindest über dem für das Jahr 2018 von der Internationalen Energieagentur angegebenen Wert von 24,7 Billionen Kilowattstunden. 2018 machten Fotovoltaikanlagen ein Viertel der neu installierten Kapazität bei den erneuerbaren Energien aus. Ebenfalls in die Berechnungen ein floss die gesamte Dachfläche auf der Erde, die sich auf rund 200 000 Quadratkilometer belaufen soll. Zudem mussten die Forscher den Einfluss der Sonneneinstrahlung in ihre Studie einbeziehen, der je nach Breitengrad deutlich variieren kann, aber entscheidend für die potenziell nutzbare Energie ist. Um das Potenzial voll ausnutzen zu können, sei die Einführung neuer Marktmechanismen auf den Stromerzeugungsmärkten notwendig. Weitere Eckpfeiler sind sinkende Preise bei Stromspeichern und intelligentes Management im Bereich der Netze.

Dieser Artikel stammt aus Publik-Forum 20/2021 vom 22.10.2021, Seite 24
Vergeben und vergessen
Vergeben und vergessen
Was billige Gnade von echtem Verzeihen unterscheidet
Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.