Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2020
Leben in Angst
In Deutschland wächst der Hass auf Juden
Der Inhalt:

Kein Melchior an Ulmer Weihnachtskrippe

vom 23.10.2020
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die Heiligen Drei Könige werden dieses Jahr an Weihnachten nicht in der Krippe im Ulmer Münster stehen. Denn die Darstellung der Melchior-Figur mit schwarzer Hautfarbe (siehe Foto) sei klischeehaft und stereotyp, erklärt der Ulmer evangelische Dekan Ernst-Wilhelm Gohl.

Diese Entscheidung hatte eine erregte kontroverse Debatte ausgelöst. Der Kirchengemeinde wurde vorgeworfen, rassistisch gegenüber Schwarzen zu sein oder die Bibel umschreiben zu wollen. »Natürlich soll, darf und muss es schwarze Menschen an der Krippe geben«, entgegnete Gohl, nur sollte eine Figur nicht so klischeehaft dargestellt werden. Tahir Della von der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland lobte, »dass es inzwischen einen konsequenteren Umgang mit Rassismus gibt«. Der Kulturbeauftrag